Klassische Homöopathie

Mit der Homöopathie können Sie eine seit langem bewährte, alternative Therapie wählen. Sie erfasst Sie als Mensch in all Ihren Aspekten und Ihrer Einzigartigkeit.

 

Dabei stehen die Individualität und persönliche Reaktionsweise des Menschen im Mittelpunkt , denn es wird nicht die Krankheit behandelt, sondern der Mensch in seinem “Kranksein”.

 

Sie ist eine Regulationstherapie, bei der die Selbstheilungskräfte angeregt werden, so dass Heilung oder Linderung chronischer und akuter Beschwerden möglich sein kann. Sowohl im körperlichen wie mentalen Bereich kann Homöopathie ausgleichend wirken.

 

„Wähle, um sanft, schnell, gewiss und dauerhaft zu heilen, in jedem Krankheitsfalle eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden für sich erregen kann, als sie heilen soll.“

 

Dieses vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann (1755-1843) formulierte Ähnlichkeitsgesetz ist die Grundlage der Homöopathie.

 

Die homöopathischen Arzneien werden aus allen Bereichen der Natur gewonnen. Um einen möglichst sanften, aber dennoch wirkungsvollen Einsatz zu ermöglichen, werden die Ausgangsstoffe verrieben, verdünnt und verschüttelt.

 

Wie läuft die Behandlung ab?

 

Eine ausführliche Anamnese (Befragung), die das körperliche und seelische Befinden berücksichtigt, ist deshalb die Basis der homöopathischen Behandlung.

 

Durch die Informationen über Art und Umstände Ihrer Beschwerden ist es möglich, eine nur für Sie abgestimmte Arznei zu finden. Dafür ist eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Ihnen und mir Voraussetzung und beeinflusst den Erfolg der Behandlung. Als Therapeut bin ich auf Ihre Beobachtungen und das Einhalten aller Vereinbarungen angewiesen.

Wichtig neben den aktuellen Beschwerden ist auch die persönliche Krankengeschichte sowie die Neigung zu bestimmten Krankheiten in der Familie.

 

Bei chronischen Krankheiten kann die Anamnese 2-3 Stunden Zeit in Anspruch nehmen, im Akutfall entsprechend weniger.

 

Die Dosierung und Dauer der Einnahme wird individuell von Fall zu Fall entschieden. Ich verordne ausschließlich Einzelmittel. Diese werden als Einzelgabe oder in regelmäßigen Abständen eingenommen.

 

Nach ca. 4-6 Wochen sollte in chronischen Fällen eine Rückmeldung erfolgen, um die Wirkung der Arzneigabe optimal einzuschätzen.

 

Ich weise darauf hin, dass eine homöopathische Behandlung nicht das Aufsuchen eines Arztes ausschließt! Es ist eher so, dass auch gerade gezielte fachärztliche Untersuchungen zur genauen Klärung Ihres Krankheitszustandes oder des Behandlungs-

verlaufes notwendig sind. Besitzen Sie bereits Befunde, bringen Sie diese bitte zur Fallaufnahme mit!